Schlagwort-Archive: twitter

twitter analytics daten nutzen auswerten

Twitter Analytics nutzen

Wie kann ich Twitter Analytics nutzen? Was bringen mir die Daten?

Fragen, die ich nun endlich einmal anhand des Accounts https://twitter.com/abendfarben beantworte – aus meiner Sicht und im Bezug auf die Hamburg-Blogger. ich gehe nicht auf Kosten und Vorgang von Bezahl-Tweets eein.

twitter hq headquater san francisco by google maps

twitter hq headquater san francisco by google maps

Twitter Analytics

Im August 2014 rollte Twitter die Analyse für jeden Account aus. Damit war es dem Nutzer möglich, detaillierte Daten zu seinen Followern, zu seinen Tweets einzusehen und die Interaktion zu verfolgen. Ganz uneigennützig war das natürlich nicht. Denn im Februar 2015 ging der Kurznachrichtendienst mit den sogenannten Twitter Cards – bezahlten Tweets -online. Jetzt ergibt es Sinn: Followerdaten segmentieren und die Chance, seine Bekanntheit durch gezielte Ansprache zu steigern. Erst schleppend und nun geradezu flutartig wird er sonst entspannte Stream mit Anzeigen bepflastert. Die Folge: Block!

twitter analytics follower tweets interaktion

Bloggen und Twitter

Selbst Blogger und Mitanstifter der HamburgBlogger verfolge ich gern meine Interaktion im Blog und schaue mir die Referrer an. Das sind Links, die auf die eigene Internetpräsenz verweisen. Hoppla!

twitter referrer webseite

blick in die blogstatistik wordpress abendfarben

Natürlich hat das auch mit der eigenen Aktivität und den Hinweisen in Tweets auf den Blog zu tun. Dazu kommt, dass diese Statistik nur eine Krücke ist. Für mehr Insights bitte Google Analytics benutzen 😉 Für Blogger ist Twitter ein tolles Medium. Eigene Beiträge lassen sich prima in die Timeline senden, die Interaktion bei Twitter ist deutlich höher, als bei den Blogbesuchern.

twitter top follower interesse zielgruppe by abendfarbenWer sind meine Follower?

Schreibe ich an meiner Zielgruppe vorbei? Wer liest mich eigentlich? Ist die Mischung gut? Im umfangreichen Menü gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich über seine Verfolger zu informieren. Im Zweifel sollte wohl an der eigenen Ausrichtung der Tweets „geschraubt“ werden – außer Sie stehen auf CatContent …

twitter top alle twitternutzer interesse zielgruppe by abendfarbenOder sie arbeiten komplett am Mainstream vorbei. Aus Absicht, um nur eine kleine oder sehr wertige Followerschar zu bekommen. Die Erfahrung zeigt, dass Massen-Themen und Mitmach-Tweets nur eine kurze Wirkung haben. Außerdem gehen sie bei starkem Interesse in der Timeline schnell unter – im wahrsten Wortsinn. Schauen Sie bitte auch, wie die Interaktion technisch erfolgt. Haben Sie mehr Desktop-User oder mehr Nutzer mit Mobile Device?

twitter quellen klick apps webseite widgets wordpress by abendfarbenInteraktion bei Blogbeiträgen durch Tweets

Bringt das was? Ziel ist nicht nur Aufmerksamkeit, sondern auch Klicks auf die eigene Homepage. Oder Retweets, die die Reichweite steigern. am Beispiel der HamburgBlogger lässt es sich gut sehen.

twitter link klick follower interesseHeißer Tipp: BIlder bringen Punkte. Thematisch passend und Aufmerksamkeit ziehend. Probieren Sie auch gern Twitter Emojis aus. Diese finden Sie im Mobil Client oder in der Apple Welt auch in „stationären“ Geräten.

 

Hamburger Blogger bloggen

Was hat es mit den HamburgBloggern auf sich? Gefunden habe diese sich – man glaubt es kaum – durch die Twitterei. Und nun treffen sich einmal im Monat zu ihren Treffen die ein Mix aus Blogger- und Twitter-Treffen sind. Einladung, Absagen, Empfehlung andere Twitterer, Links teilen, auf Termine hinweisen – alles wird wie selbstverständlich von der Schar der HamburgBlogger via Twitter erledigt.

Kleiner Tipp zu Twitter

Auch wenn Twitter eine der entspanntesten und liebenswertesten Gemeinschaft ist – mit Rechten kennen die Jungs aus Frisco keinen Spaß. Nutzen Sie nie ohne die brand assets unter https://about.twitter.com/de/company/brand-assets zu studieren, den Vogel oder gar das blaue Häkchen im Account. Dieses ist nur verifizierten Nutzern gestattet. Wer es in sein Logo oder den Header einbau, wird gesperrt …

UPDATE:

Hier noch ein Link zum Targeting auf Twitter:

https://business.twitter.com/de/reach-a-global-audience-with-twitter?location=emea

 

..

 

Film zum Twitter-Treffen Hamburg online – Twamburg ganz elektrisch

Agentur Abendfarben organisierte das Twittertreffen in Hamburg. Dank großzügiger Unterstützung von www.segwaypoint-luebeck.de fuhren die Gäste zwei Stunden mit SEGWAYS im Sprinkenhof. Der Platz wurde uns mit freundlicher Genehmigung der www.allianz.de und www.sprinkenhof.de zur Verfügung gestellt.  Mit im Twamburg Team war auch pinggui-films logodie uns grandios unterstützten. Nun ist der Twamburg-Film online:

Twamburg: Programm zum Twitter-Treffen in Hamburg

Auf http://twamburg.blogspot.de/ ist das „Programm“ zum Twitter-Treffen am 12.05.12 online. Aus der Republik und aus Hamburg erwarten wir Twitterati und freuen uns auf einen regen Austausch. Pünktlich 2 Wochen vor Twamburg wird der geheime Punkt gelüftet. Am 28.04.12 werden die Twitter-Freunde erfahren, wer sich hinter dem Sponsor verbirgt und welchen Spaß er uns bescheren wird 😉

twamburg schriftzug twitter treffen hamburgtwamburg schriftzug

Ein weiteres Plus: Mit dem Team von http://www.pinggui-films.de/ haben wir mediale Verstärkung gewonnen. Ein Film(chen) wird Twamburg in Bild und Ton festhalten. Danke für den Support! Sie haben Interesse am Treffen? Dann melden Sie sich bitte via http://twtvite.com/twamburg120512 an.

Digitales Lagerfeuer: Jobs und Kostbarkeiten über das Internet

Menschen nutzen heute in hohem Maße soziale Medien. Gibt es berufliche Chancen auf Facebook? Finden wir Freunde über Twitter? Es ist ein digitales Lagerfeuer, an dem sich der moderne (Wohn-)Höhlenmenschen wärmt. Und den Geschichten lauscht, die erzählt werden.

schreibmaschine

Typen, Farbband und Mechanik

Ihre Formen sind atemberaubend. Ihr Klang weckt Erinnerungen. Ihr Geruch ist betörend. Schlank und rank steht sie vor mir. Sie ist 80 Jahre alt, und eine Schreibmaschine. Die Älteste in meiner Sammlung. Eine aufregende Reise von einem Stuttgarter Dachboden über den Kurier bis auf meinen Hamburger Schreibtisch (sic!) hat sie hinter sich. Sie soll erst einmal ruhen, die Aufregung der letzten Tage vergessen. Dann werde ich ihr mit Staubsauger, Ölkännchen und Putzlappen huldigen und einen ersten, vorsichtigen Schreibversuch wagen.
Doch was hat Twitter damit zu tun? Der Kurznachrichtendienst ist eines der oben erwähnten digitalen Lagerfeuer. Menschen erzählen aus ihrem Leben, teilen Merkwürdiges und Interessantes mit. Die Timeline – also der Strom der laufenden Nachrichten – ist schon ab einer zweistelligen Follower-Zahl oft unüberschaubar. Doch Twitter ist auch eine Suchmaschine. Über diese fand ich einen Tweet (siehe kleines Lexikon am Ende des Textes) mit der besagten Schreibmaschine und dem Willen der Besitzerin, sie zu veräußern. Die Nachricht kam via Facebook auf Twitter. Also über Facebook die freundliche Frau angesprochen, noch am selben Abend nett telefoniert und die weite Reise einer alten Dame konnte beginnen. Viel mehr, als der Vorgang des Erwerbes einer Schönheit, steckt hinter der kleinen Geschichte. Menschen sind durch digitale Kanäle verbunden, lernen sich über pixelige Umwege kennen. Und sie können, wenn die Chemie stimmt, Synergien aufbauen. Privat und beruflich.

Jobs über Facebook?

Die Zeiten, in denen sich Menschen hinter seitenlangen Sonntagsbeilagen vergruben und den Stellenmarkt durchsuchten, sind vorbei. Jobs gibt es heute durch eine schnelle Information digital. Nicht nur auf dem oben erwähnten Twitter, bei dem durch die Suche „job“ oder „#job“ in Verbindung mit der gewünschten Stadt eine Liste der aktuell verfügbaren Stellen erscheint. Das größte soziale Netzwerk Facebook bietet auch diese Möglichkeit. Durch das Teilen – also Verschicken der Information an seine Freunde – gelangen Job und Co. rasant schnell an viele Menschen. Interessante Projekte bieten die Möglichkeit, sich zu informieren, mehr darüber zu erfahren und sich bei Interesse einzuklinken.

kunst fisch schwarm

Unternehmernutzen und Kommunikation

In der Regel suchen Menschen etwas, wenn sie sich ins Netz begeben. Eine Milliarde Suchanfragen pro Tag weltweit. Durchschnittlich 136 Online-Minuten pro Tag in Deutschland. 50 Prozent der Interessenten informieren sich vor dem Kauf auf Unternehmenswebseiten. Die Suchen greifen verstärkt auf lokale Anbieter zu. Nur 13 % der Unternehmen bieten ihre Produkte und Dienstleistungen online an.* Es sind Dienstleistungen, Waren und Wissen, die gesucht und gefunden werden. Als Unternehmen bieten sie diese Güter an. Und in konjunkturell guten Zeiten auch projektbezogene Jobs, Praktika und feste Stellen. Werden sie aktiv zum Anbieter, öffnen sie ihr Unternehmen für Suchende, steigern sie ihre Sichtbarkeit durch relevante Informationen. Und letztendlich: Erzählen sie Geschichten. Berichten sie über spannende, interessante und herausfordernde Dinge aus ihrer Arbeit. Sie wissen, da gibt es ein (digitales) Lagerfeuer. Und gibt es Schöneres, als in der Gemeinschaft um eine steinzeitliche Wärmequelle zu sitzen und dem zu lauschen, der ein guter Geschichtenerzähler ist? Fangen sie noch heute damit an.

* Die Zahlen stammen aus Untersuchungen von GOOGLE im Rahmen der Initiative „Online Motor Deutschland 2011“

Mini-Lexikon:
Twitter – Kurznachrichtendienst, über den Links und Informationen mit bis zu 140 Zeichen versendet werden / Follower – Menschen, die dem eigenen Account folgen / Timeline – fortlaufende Anzeige der Tweets / Tweets – Kurzmitteilung / Facebook – soziales Netzwerk mit über 32 Millionen Nutzern in Deutschland /