Schlagwort-Archive: patriotische gesellschaft

250 Jahre Patriotische Gesellschaft Hamburg

Eine der bemerkenswertenden Gesellschaft in Hamburg ist die Patriotische Gesellschaft von 1756 an der Trostbrücke mitten in der City. Am Platz des ersten Rathauses arbeitet sie seit 250 Jahren zum Wohle der Bürger dieser Stadt.

patriotische gesellschaft hamburg by abendfarben

patriotische gesellschaft hamburg by abendfarben

Heute feiert sie nach umfangreicher Sanierung des Hauses ihren Geburtstag.

Auf dem vom Senat überlassenen Grundstück an der Börsenbrücke / Trostbrücke errichtete die Patriotische Gesellschaft nach dem Großen Brand von 1842 das Gebäude gemäß den Plänen von Theodor Bülau. 1924 wurde es für den Überseeclub nach dem Plänen der Architekten Klophaus und Schoch aufgestockt. Dieser residiert inzwischen an der Binnenalster. Nach dem zweiten Weltkrieg und schweren Beschädigungen konnte es in der Zeit zwischen 1949 – 1957 wieder zu neuem Leben erweckt werden.

Anmerkung: Dirk Rexer von HamburgErfahren ergänzte meinen Text freundlicherweise:

Es war das vierte Rathaus in der Geschichte. Das erste stand am Hopfennarkt,das zweite am Domplatz, das dritte am Dornbusch und dann ab 1290 an der Trostbrücke

Dankeschön!

Eine Eindruck von den Feierlichkeiten gibt es hier:

Blick vom Dach der Patriotischen Gesellschaft auf die Hansestadt

panorama patriotische gesellschaft hamburg by abendfarben tom koehler

panorama patriotische gesellschaft hamburg by abendfarben tom koehler

 

 

 

 

 

 

 

.

 

Diskussionsveranstaltung: Braucht Hamburg eine Seilbahn?

(Hamburg – 18. Juni 2014) Befürworter und Kritiker des Projekts sind eingeladen, am Montag, 23. Juni 2014, ab 18 Uhr im Haus der Patriotischen Gesellschaft ihre Argumente auszutauschen und miteinander zu diskutieren. Nachdem im Frühjahr ein Bürgerbegehren für den Bau der Seilbahn erfolgreich abgeschlossen wurde, entscheidet die zuständige Bezirksversammlung Mitte am 19. Juni 2014 in ihrer konstituierenden Sitzung nach der Wahl über das Anliegen. Lehnt sie es ab, wird es binnen zwei Monaten zu einem Bürgerentscheid kommen, dessen Ergebnis dann verbindlich wäre.

patriotische gesellschaft hamburg

Gebäude der Patriotischen Gesellschaft Hamburg

Einführende Statements geben

Ingo Eggers, Baudirektor der Stage Entertainment

Andy Grote, Leiter des Bezirksamts Hamburg Mitte

Thomas Magold, Initiative Pro Seilbahn

Volkwin Marg, Architekt/Freie Akademie der Künste

Moderation: Gerhard Hirschfeld, Sprecher des Arbeitskreises Denkmalschutz der Patriotischen Gesellschaft

Veranstaltungsort: Patriotische Gesellschaft, Reimarus-Saal, Trostbrücke 6, 20457 Hamburg. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei. Um Anmeldung wird gebeten.

Die Diskussionsveranstaltung ist eine Kooperation der Patriotischen Gesellschaft von 1765 mit der Freien Akademie der Künste, der Hamburgischen Architektenkammer, der Hamburgischen Ingenieurkammer Bau und dem Verein Freunde der Denkmalpflege.

Hintergrund:

Die Stage Entertainment GmbH, Betreiber von derzeit vier Musical-Theatern in Hamburg, plant zur Erschließung ihrer südlich der Elbe gelegenen Theaterstandorte den Bau einer Seilbahn von St. Pauli nach Steinwerder, wo sie im November 2014 ein weiteres Musical-Theater eröffnen wird. Kritiker machen auf die städtebaulichen und denkmalpflegerischen Folgen der notwendigen Pylonenstruktur und der Streckenführung durch St. Pauli aufmerksam.

Kontakt: Sven Meyer, Patriotische Gesellschaft von 1765, Trostbrücke 4-6, 20457 Hamburg, Tel. 040-366619, Telefax 040-378094, meyer@patriotische-gesellschaft.de

INFO: In Verbundenheit mit der Arbeit der Patriotischen Gesellschaft Hamburg veröffentlichen wir gern für unsere geneigten Leser die o.g. Pressemitteilung.

Ein Sonnentag in Hamburg

Zierde Maritim: Globushof Trostbrücke Hamburg

Ein Sonnentag mit blauem Himmel. Traumhaft. An der Trostbrücke Hamburg lohnt es, auch einmal den Blick nach oben zu richten.

Hamburg Maritim: Globushof an der Trostbrücke

Und auf der Brücke selbst die wunderschöne Figur des heiligen St. Ansgar.

St. Ansgar Figur auf der Hamburger Trostbrücke

.

Patriotische Gesellschaft vergibt Preis für Denkmalpflege

Am 26.10.2011 ist es wieder soweit: Aller drei Jahre vergibt die Hamburger Patriotische Gesellschaft von 1756 den Preis für Denkmalpflege. Der Arbeitskreis für Denkmalschutz würdigt damit hervorragend restaurierte Gebäude. Der Preis ist der Dank für die sorgsame Arbeit der Bauherren und Architekten.

Gebäude der Patriotischen Gesellschaft Hamburg

Wenn Sie teilnehmen möchten: 18.00 Uhr, im Haus der Patriotischen Gesellschaft von 1765, Reimarus-Saal, Trostbrücke 6, 20457 Hamburg. Anmeldung bitte hier. Die Preisträger und die Objekte, die der Arbeitskreis noch ausgewählt hat, werden in einer Broschüre präsentiert.