Schlagwort-Archive: neue medien

Agentur Abendfarben Hamburg meets Maler Heyse in Hannover

Was hat eine Online-PR-Agentur mit einem Maler zu schaffen? Was sucht der Mittelstand auf Facebook? Spannende Fragen, die ihre Antwort bekommen. Denn die Agentur Abendfarben reist zum Zukunftskongress und macht Station bei Maler Heyse in Hannover. Die Firma hat das Potential der Neuen Medien erkannt und arbeitet fleißig mit Social Media und Co.

Aus der Online- in die Offline-Welt

Matthias Schultze, der Kapitän der MS Heyse – Geschäftsführer der HEYSE GmbH & Co.KG – führt den niedersächsischen Malerfachbetrieb mit Energie und Spaß. Er bloggt, twittert, facebookt, was die Zeit hergibt. Zitat aus seinem Blog:

„Erst am 04.Mai 2012 habe ich einen Artikel über unseren 300.Fan geschrieben, mittlerweile sind es nicht 333 Fans sondern, 338!!! fantastische, unglaublich wundervolle Fans. ICH FLIPP´AUS- W O W! Das sind rein rechnerisch 1 neuer Fan pro Tag. Danke – für soviel Spaß in den neuen Medien
Danke – für den Wachstum online & offline
Danke – für Feedbacks, Kritik, Lob, Wertschätzung, Service & Support
Danke – für die Empfehlungen
Danke – für Tränen, Lachen, Jubel, Applaus, Beifall und…….

Kennengelernt habe ich Matthias via Facebook. Wir haben dann telefoniert und nun bin ich ganz gespannt, was für einen ungewöhnlichen Menschen ich da treffe. Da regt sich natürlich auch der Journalist in mir. Ein Näschen für Themen, ein Auge für ungewöhnliche Dinge ist Voraussetzung, dem Leser tollen Stoff zu bieten.

Danke für soviel Spaß in den neuen Medien

Ach, es macht Spaß da? Das ist auch Vergnügen, und nicht nur digitale Schmalspur? Wenn Unternehmer verstanden haben, dass die unglaublichen Möglichkeiten der Kommunikation auch Chancen eröffnen – JA! Sie treten mit dem Kunden, mit dem Interessenten in einen direkten Austausch. Sie beantworten Fragen, geben Tipps, geizen nicht mir ihrem Wissen – und haben Spaß dabei. Der Mensch am anderen Ende der „Leitung“ fühlt sich ernst genommen, lernt die Menschen hinter der Unternehmens-Fassade kennen. Im besten Fall empfiehlt er sie seinen Freunden weiter. Empfehlung, ein warmer Kontakt, ein unschätzbarer Türöffner in einer Welt des Überflusses und der Informationsflut. Lesen Sie gern mehr zu den Themen Social Media, Regionalität und Empfehlungen auf dem Blog der Agentur Abendfarben.

Mobil, lokal und sozial – worauf müssen sich Unternehmen 2012 einstellen

Mobile Devices, Adwords Express, Personalized Results – liest ein Unternehmer in einschlägigen Foren, schwirrt der Kopf. Wir zeigen Ihnen, was Sie und Ihr Unternehmen in 2012 erwartet, wenn Sie sich mit den neuen Medien und Kanälen beschäftigen.

Mobile User – ständig online, ständig informiert

Die regelmäßige Studie zum Online-Verhalten der Deutschen prognostizierte 2011: „Deutlich angestiegen ist auch die mobile Nutzung: Statt 13 Prozent (2010) gehen aktuell 20 Prozent der Onliner unterwegs ins Netz. 17 Prozent der deutschen Onliner nutzen Apps auf Smartphones oder Tablet-PCs.“ Mobilfunkanbieter gehen davon aus, dass in 2012 30 Millionen Nutzer mobil online sind.  Dieser Trend wird anhalten. Smartphones und Tablets sind rasant auf dem Vormarsch. Reagieren Sie, und optimieren Sie Ihre Webseite und anderen Online-Auftritte auch für mobile Geräte. Fragen Sie einfach einen Nutzer von mobilen Geräten, ob Sie einmal Ihre Inhalte (Content) auf diesem Gerät sehen können. Sie werden erstaunt sein.

Lokal ist der Trend

Wozu in die Ferne schweifen, wenn der Anbieter einer Lösung, der Dienstleister oder Produzent „um die Ecke“ sitzt? Menschen sind bequem. Bei allem Kostendenken und ständigen Preisvergleichen ist es echter Mehrwert, sitzt der gewünschte Shop oder die gesuchte Firma in der Nähe. Ein kurzer Weg, eine Nachfrage oder eine Änderung des Angebotes – alles schnell gemacht. Dazu müssen Unternehmen auch lokal werben. Das heißt nicht unbedingt mit Anzeigen in der Lokalpresse, sondern online durch Einträge in Verzeichnisse und in Karten der Suchmaschinen. Dazu haben Sie neuerdings auch die Möglichkeit, via Adwords Express regional und hyperlokal zu werben.

Soziale Netzwerke ermöglichen Kommunikation

Und sie erzwingen sie. Sie sind kein Ablageplatz für Ramsch-Content, für Werbe-Blahblah. Sie sind eine Chance, mit dem Nutzer, dem Leser, dem Interessenten und möglichen Kunden in einen direkten Austausch zu treten. Die Sorge, Nutzer könnten falsche Aussagen zu Ihrem Unternehmen liefern, ist berechtigt. Doch wie entstehen diese schlechten Bewertungen? Durch schlechte Produkte, durch schlechte Kommunikation (des Unternehmens) und durch fehlendes Monitoring. Dies lässt sich also eingrenzen und überschauen.

Ihre drei Aufgaben also für 2012:

  • Prüfen Sie die Ausgabe Ihrer Inhalte auf mobilen Geräten.
  • Nutzen Sie die lokalen Suchanfragen durch entsprechende Darstellung Ihres Unternehmens.
  • Kommunizieren Sie mit Ihren Lesern, Interessenten und Kunden. Nehmen Sie diese ernst.