Schlagwort-Archive: ausstellung

rüdiger knott ausstellung wellenlaenge by abendfarben tom koehler (9)

Ausstellung von Rüdiger Knott im NDR: Wellenlänge

Die Ausstellung von Rüdiger Knott im NDR mit dem schönen Titel „Wellenlänge“ im Funkhaus am Rothenbaum ist eine kleine Schau der Objekte und Materialbilder aus dem Fundus des Künstlers.

rüdiger knott ausstellung wellenlaenge by abendfarben tom koehler (8)

Der Sammler, der Seher, der Entdecker

Rüdiger Knott macht in Müll. Nicht als Abfallentsorger, sondern als Abfallentdecker. Weggeworfenes, Unscheinbares, Dinge ohne Funktion, besser: Dinge, die Ihre Funktion verloren haben, Dinge, die aus ihrem ursächlichen Zusammenhang gerissen wurden, sind seine Welt. Er gibt ihnen neues Sinn, neuen Zusammenhang. Fügt abwägend Materialien verschiedener Natur neu zusammen, schafft, formt, baut, konstruiert.

rüdiger knott ausstellung wellenlaenge by abendfarben tom koehler (7)

Was ist das?

Der Spaß an Knott´scher Kunst liegt hinter der Kurve. Verborgen im Kunstwitz, unter Materialhumor. Die Frage nach dem, was es ist, erübrigt sich komplett. Denn es ist das, was der geneigte Betrachter daraus macht. Müllsynthese oder pfiffiger Zaunspfahl, der uns die Vergänglichkeit an neu Geschaffenen aus altem Zeugs zeigt.

rüdiger knott ausstellung wellenlaenge by abendfarben tom koehler (6)

Sehen oder gucken!

Die meisten Menschen gucken. In der Gegend herum oder auf´s Smartphone. Sehen ist die hohe Schule. Ein Künstler, der in achtlos Abgelegtem Neues sieht oder daraus Neues schafft, sieht nicht nur besser, als die meisten. Er sieht voraus. Also eine Vorsehung. Zu Werken, die es einmal werden.

Danke für den Müll, danke für die Transformation, lieber Rüdiger.

In treuer Verbundenheit

Tom

 

Ach, und wenn Sie noch mehr Knott´schen Müll sehen wollen:

https://abendfarben.wordpress.com/2014/07/24/traum-oder-albtraumstrande-neue-ausstellung-von-ruediger-knott/

Oder Sie gucken Müll-TV:

Oder in den Garten der Künste:

https://abendfarben.wordpress.com/2012/06/18/rudiger-knott-gartenkunst-und-querkunst-in-hamburg-poppenbuettel/

Traum- oder Albtraumstrände? Neue Ausstellung von Rüdiger Knott

Traum- oder Albtraumstrände?

rüdiger knott hamburg objekte materialbilder by abendfarben

Neue Ausstellung von Rüdiger Knott

rüdiger knott werkheim hamburg by abendfarben

Der Sommer wird viele von uns wieder an Traumstrände locken. Einige sind inzwischenzu Albtraumstränden geworden. Die Folgen halte ich in Materialbildern fest, die neben anderen Arbeiten in meinerAusstellung im WERKHEIM in Hamburg-Ottensen zu sehen sind. Auch der neue Katalog „Rattenfänger und Einstein“ liegtdann vor.  Fotos und Katalogdesign machte wieder Henning Alberti. Freue mich sehr auf Ihr / Euer Kommen!(Auzug aus seiner Einladung)
Vernissage Donnerstag 24. Juli 2014 um 18.30 Uhr -Es sprach Angelika Bleicker-Schäfer
rüdiger knott vernissage werkheim hamburg by abendfarben
„TRAUMSTRÄNDE“
Objekte und Materialbilder – 24. Juli bis 10. Oktober 2014
WERKHEIM – Arbeitsraum für Freischaffende /Planckstraße 13, 22765 Hamburg-Ottensen
Öffnungszeiten mo – fr von 09.00 bis 18.00 Uhr

rüdiger knott elbphilharmonie werkheim hamburg by abendfarben

Ganz wunderbar: Die neue Knott´sche Webseite, von der er selber nichts erfuhr – bis zur Vernissage. Grossartig, KLICK!
rüdiger knott hamburg webseite by abendfarben

Den interessanten Künstler besuchten wir schon einige Male …

Lesen Sie hier mehr über seine Gartenkunst.

knott ausstellung poppenbüttel kunst fussball

Hier sehen Sie seine Ausstellung in Hamburg Ohlsdorf:

 

 

 

 

 

 

Beste Hamburger Zutaten: Ausstellung eröffnet am 19.07.12 im Restaurant Lilienthal

Einladung zur Ausstellung „Beste Hamburger Zutaten“ im Hamburger Restaurant Lilienthal am Donnerstag den 19. Juli 2012 um 19 Uhr!

Die Rimaju GmbH – ArtPrinting + Lifestyle lädt ein, Werke Hamburger Künstler zu sehen. Doch nicht nur diese, sondern auch neueste Direktdrucke auf gebürsteten Aluminium mit Edelstahloptik und lackierter Oberfläche. So werden aus Kunstwerken absolute Highlights.

rimaju ausstellung restaurant lilienthal hamburg

Laden Sie hier den Newsletter mit weiteren Informationen herunter: rimaju Newsletter Juli 2012

Die Agentur Abendfarben wird die Ausstellungseröffnung mit Berichten und Bildern begleiten.

Die sieben Todsünden – Ausstellung in Norderstedt

Willkommen im “Sündenpfuhl Norderstedt“: 14 Künstler setzen sich mit dem Thema Sünde auseinander

sieben todsünden ausstellung norderstedt plakat
Kraftvoll, erotisch, verstörend, bunt – es gibt viele Worte zu den unzähligen Werken, die in Norderstedt zu sehen sind.

sieben todsünden ausstellung norderstedt schmerzmöbel

In einem ehemaligen Möbelhaus, in verwinkelten Räumen, entstand eine umfangreiche Sammlung zum Thema Sünde.

sieben todsünden ausstellung norderstedt gewalt

Zwischen wild und still, zwischen laut und leise liegen oft nur Meter.

sieben todsünden ausstellung norderstedt eitelkeiten

Folgende Künstler stellen ihre Ideen und Werke aus: Jürgen Bätz, Sylke Ennen, Peter Franck, Karl H. Gilz, Roman Gilz, Consuelo Giorgi, Deo Kundeo, Iblis Luna Art, Katy Malik, Hanne Moschkowitz, Carsten Prehn, Schmerz Möbel, T. Staudt, Angelika Wehnes-Stüve.

sieben todsünden ausstellung norderstedt verlangen

Was ist Sünde? Eine sehr schwierige Aufgabe, die in unterschiedlichen Ansätzen, oft mit einem Augenzwinkern, kreativ erarbeitet wurde.

sieben todsünden ausstellung norderstedt völlerei

In den Räumen des alten Möbelhauses Wulff an der Segeberger Chaussee 48-50 kann man die Werke in dieser Zeit bewundern. Die Ausstellung ist Mittwoch bis Sonntag vom 23. Juni – 13. Juli 2012 von 14-19 Uhr geöffnet. (Und nach telefonischer Vereinbarung.) Der Eintritt ist frei.

sieben todsünden ausstellung norderstedt unersättlich

Internationale Funkausstellung Berlin IFA – eine Nachlese

Blog-Test auf kleinem Netbook von PEARL

DIE Messe für Consumer Electronics in Berlin glänzt wieder einmal mit starken Zahlen: Das derzeitige Ordervolumen wird auf 3,7 Milliarden Euro taxiert – Weltspitze! 1441 Aussteller auf einer Gesamtfläche von 140.200 qm sorgten für eine Vielfalt von 3D, HD und Tablets, die nicht mehr zu überschauen war.

Panorama einer IFA-Halle

Auch die Besucherzahlen streben neue Rekorde an: 238.000 Besucher in 6 Tagen. Leider war die Ausschilderung in den Hallen nicht optimal. So sorgten Hinweise zu Ausgängen für Verwirrung unter Besuchern.

3D-Brillen

Neben den zahllosen Smartphones und Tablet-Computern war 3D das Thema der Messe. Erste Versuche, 3D auch ohne Brille verfügbar zu machen, gibt es. Doch der Löwenanteil ist noch an das Hilfsmittel gebunden. Dumm nur, wenn ein Mensch schon Brillenträger ist …

Blick durch eine 3D-Brille in einem 3D-Kino

Und auf die Größe kommt es doch an! So richtig Spaß macht es nur mit RIESEN-Monitoren oder doch im KINO!

Holz und Kunst – Ausstellung bei rimaju am Hamburger Dockland

Eröffnung der Ausstellung von Manfred Schulze-Alex bei rimaju

Am 18.08.11 war es in der Galerie rimaju am Dockland Hamburg-Altona wieder einmal soweit. Kunstfreunde versammelten sich zur Eröffnung einer neuen Ausstellung. Diese von Manfred Schulze-Alex vereint großformatige Bilder und Objekte aus Treibholz. Weitere Infos finden sie hier.

Holz und Bilder, Kunst von Manfred Schulze-Alex bei rimaju