Moinmoin! Webmontag Hamburg Nr. 5 – 2013 bei Bigpoint

Der Webmontag Hamburg rief – und über 200 Gäste kamen zu Bigpoint in die Hamburger City. Thema des Abends: Blogger. Wat dat? Machen die denn da? Wozu is dat gut? Antworten dazu aus berufenem Munde. Natürlich in bester Atmo und mit dichtgestopftem „Auditorium“ an der Drehbahn.

Beziehungsberater – Blogger sind auch nur Menschen

Catherine Hoffmann – JDB MEDIA thefeldstudien.wordpress.com: Perfekte Blogger Relations gelingt nicht nur via Money? Geldgeile Technikblogger, die auch noch Geräte abstauben wollen? Selbstverliebte XY-Fetischisten, die einem Gral YZ huldigen? Firma hat es nicht leicht, tritt sie mit dem unbekannten Wesen namens Blogger in Kontakt. Es muss Regeln geben. Klare Regeln. Und das Bewusstsein bei beiden, dass sich hier eine Beziehung aufbaut. Reichweite dank relevanter Themen, powered bei Firma. Imagegewinn und Aufmerksamkeit für Produkte, powered by Blogger. So muss das! Im Film zum Webmontag taucht der Hoffmannsche Beziehungsratgeber auf. Gucken!

Tour de Blog – Egoblogging oder Sendungsbewußtsein?

Tilo Timmermann / Tsching, Derassa & Bum: Reisen in ferne Galaxien, zu Menschen, die noch nie ein Mensch gesehen hat. Die wohnen in der Blogosphäre. Sitzen stundenlang vorm Tablet / Laptop / PC / MAC und schreiben, bildern, tonen fleißig vor sich hin. Und alle Welt kann es lesen, sehen, hören. Wir wird Mensch Blogger? Was wird aus einem Blogger? Was treibt ihn an? Fragen über Fragen und reichlich Antworten in seinem Slide hatte Timmermann. Und brachte auch noch sehr persönliche Einsichten in Webmontagteammitgliederleben.

Internet und Regulierung – Hoch lebe die Bürokratie!

Reinher Karl – Beiler Karl Platzbecker & Partner: Zu Nebenwirkungen und Gebrauchsinformationen fragen Sie Ihren Liebling, also den Anwalt. Öd ist alle Juristerei, grau die Regulierung, fad die Materie – UND SAUTEUER, WENN ES SCHIEF LÄUFT. Dankenswert, dass es Menschen gibt, die sich diesem „spannenden“ Thema hingeben. Mit Treppengrafik und allem Komfort. Ich habe kein Wort verstanden, freue mich aber, dass Karl selbst so engagiert bei der Sache war. Tröstlich: Weltweit zerbrechen sich viele Karls darüber den Kopf. Denn die Juuristobüroratie ist unendlich und erdumpannend.

Vom Blog in die ARD – Warum Wahlen spannender sind, als mancher denkt.

Martin Fuchs : www.hamburger-wahlbeobachter.de Getreu dem Motto „Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten“ gehen wir alle Jahre wieder an die Urne. An, nicht in! Unser Treiben plus das Tun der Gewählten, also der Vertreter des Wählers, beobachtet der Beobachter. Recht erfolgreich, denn inzwischen ist er Experte und reist herum. Für Geld und gute Worte. Und berichtet aus seinen Beobachtungen. Toll! Weiter so!

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s