Ein Gedanke zu „Symposium Wirtschaftsjournalismus Hamburg

  1. Alfred Biel

    Die vielen kritischen Berichte und Kommentare zum Wirtschaftsjournalismus drängen fast den Eindruck auf, der Wirtschaftsjournalismus befinde sich in der Krise. Er steckt sicher in einer Umbruchphase. Zu diskutieren sind nicht nur Funktion und das Engagement der Wirtschaftsjournalisten. Fairerweise muss sich die Diskussion auch den z. T. recht schlechten Rahmenbedingungen, vor allem ökonomischer Art, zuwenden. Dies bezieht sich vor allem auf die Suche nach sinnvollen und tragfähigen Geschäftsmodellen.

    Wir als Wirtschaftsjournalisten haben zunehmend gleich mehrere handlungsleitende Fragen überzeugend zu beantworten:

    1. Worüber schreiben wir? Das jeweilige Thema muss gut recherchiert, fachlich kompetent und lesefreundlich aufbereitet und vermittelt werden. Die ist der klassische Fokus der Journalisten.

    2. Zunehmend rückt aber auch die Frage in die Aufmerksamkeit: Wofür schreiben wir? An welche Zielgruppe, welche Leserinnen und Leser mit welchen Fragen und Interessen wenden wir uns? Leser haben in der i. d. R. mehrere Rollen, sie können z. B. Konsument, Arbeitnehmer und Sparer sein – und damit unterschiedliche, möglicherweise auch gegensätzliche Interessen haben. Leser interessieren sich nicht nur, vielleicht sogar weniger, für klassische Unternehmensberichte als vielmehr für das Ganze, was sie betriebs- und volkswirtschaftlich und auch gesellschaftlich insgesamt beschäftigt. Nicht zuletzt geht es nicht nur um Themenwissen, sondern noch mehr um den Aufbau eines Themenverständnisses.

    3. Nach dem persönlichen Eindruck kommt es auch verstärkt darauf an, warum wir schreiben. Was ist unsere Motivation, was treibt uns an? Was wollen wir mit unseren Berichten und Kommentare letztlich bewirken?

    Antwort

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s