StartUp in Hamburg in Nöten! Wer kann helfen?

igoor blog

Bei Igoor Coworking gehen die Lichter aus! Außer, es naht noch externe Hilfe. Hier ein Zitat aus der heute gesendeten Mail:

„Hallo liebe Gäste, User und Unterstützer,
wir kommen heute auf Euch zu mit sehr schlechten Nachrichten. Aufgrund unserer hohen Mietrückstände ist der Vermieter nicht mehr Willens das Mietverhältnis mit uns aufrecht zu erhalten, und hat uns (mehr oder weniger) gezwungen eine Mietaufhebungsvereinbarung zu unterzeichnen, welche zum 31.05.12 in Kraft tritt. Das bedeutet, dass unser letzter Geschäftstag der 29.05.12 sein wird.
Alle Hoffnungen eine Lösung zu finden, die es uns möglich macht, Euch weiterhin Räume und Dienstleistungen im gewohnten Rahmen (an anderer Stelle) zu bieten, haben sich mittlerweile zerschlagen. Sollte irgendwer von Euch noch eine Idee haben, wie es vielleicht doch noch weitergehen könnte, dann sagt es uns bitte…die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.
Wir arbeiten selbst auch noch fieberhaft an Plänen, die Euch vielleicht zu mindestens vorübergehend eine Hilfe sein können, aber wir können nichts versprechen. Grundsätzlich könnten wir uns auch vorstellen ein Treffen aller Kunden mit „Nöten“ zu organisieren, um dort gemeinsam Übergangslösungen zu finden. Wir sind sehr traurig, denn gerade in den letzten 2 Monaten haben sich unsere Geschäfte so gut entwickelt, dass wir glaubten es endlich aus dem Gröbsten heraus geschafft zu haben… man lernt eben nie aus.

Wenn Sie einen Investor für ein wirklich vielversprechendes Unternehmen kennen, wenden Sie sich an die Igoor-Betreiber über info@igoor.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s