Die Zehn Gebote zum richtigen Benutzen der S-Bahn

1. Vor Fahrtantritt beachten Sie bitte, sich mit einem für Sie typischen Duft zu umgeben. Dies kann ein aufdringliches Parfum oder Rasierwasser sein. Auch ist es möglich, Speisen mit kräftigen Aromastoffen in großer Zahl zu sich zu nehmen.
2. Bestehen Sie beim Besteigen auf IHREN Wagen, ob er schon zum Platzen gefüllt ist oder nicht. Meist ist es der Erste oder der Letzte, da Sie noch umsteigen müssen oder den Anschluss sonst nicht schaffen. Nur deswegen eine Bahn eher zu fahren, ist nicht machbar.
3. Es ist wichtig, dass Sie sich strategisch günstig positionieren, um einen vorderen Platz an der Bahnsteigkante zu bekommen. Nur so sind Sie auch in der Lage, sich genau vor die Tür des einfahrenden Wagens zu stellen.
4. Lassen Sie sich von den aussteigenden Personen nicht beeindrucken. Drängen Sie am besten noch vor deren Verlassen des Wagens in das Abteil.
5. Sind Sie erst mal im Wagen, entscheiden Sie mit Bedacht, was als Nächstes geschehen soll. Lassen Sie sich von den nachfolgenden 30 Menschen nicht aus der Ruhe bringen. Gehen Sie unschlüssig in die eine oder andere Richtung, wählen sie in Ruhe aus, wo Sie stehen oder sitzen wollen.
6. Sie haben sperriges Gepäck dabei oder sind mit dem Fahrrad in Zeiten unterwegs, in denen der Drahtesel von der bösen Bahn unerwünscht ist? Prima. Lassen Sie sich nicht einschüchtern und positionieren Sie ihrem Kram so, dass er möglichst den Ein-/Ausgang UND den Gang zwischen den Sitzen versperrt.
7. Da Sie enorm wichtig sind, lassen Sie es auch alle wissen und telefonieren Sie nach Herzenslust und vor allem vernehmbar. Woher sollen sonst die Anderen wissen, was für eine wichtige Type Sie sind?
8. Das Sie gern Musik hören, ist völlig OK. Bedenken Sie, dass es den anderen nichts nützt, wenn sie nur ein Gezirpe aus Ihren Ohrstöpseln vernehmen. Da müssen Sie schon mal ein bisschen aufdrehen! Das ist der Rhythmus, wo jeder mit muss.
9. Beim Aussteigen ignorieren Sie das ungeschriebene Gesetz, dass der, welcher die Tür öffnet, auch zuerst aussteigt. Drängeln Sie sich ruhig vor!
10. Haben Sie den Bahnsteig erreicht, stellen Sie Ihr Gepäck gleich vor der Tür ab und atmen erst mal richtig durch. Endlich haben Sie es geschafft – Allen, aber auch wirklich Allen auf den Geist zu gehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s