There is no better place – Seemannsclub DUCKDALBEN Hamburg

Seit 1986 gibt es einen besonderen Platz in Hamburg-Waltershof. Der international seamen´s club DUCKDALBEN. Er feierte am 13.08.2011 sein 25jähriges Bestehen. Und viele Menschen kamen gratulieren.

Blick auf den Waltershofer Hafen, Hamburg

Es fing in einer kleinen Baracke an, heute ist der Club mit seinen ehrenamtlichen Betreuern und den Angestellten um Jan Oltmanns und Anke Wibel eine Institution. Eine unglaubliche Zahl: Über 500.000 Seeleuten machten im vergangenen Vierteljahrhundert im Club fest.

Duckdalben - Club der Seeleute

Skype und Seelsorge

Kommunikation ist einer der wichtigsten Gründe, der Seefahrer aller Nationen bewegt, in die Zellmannstraße am Waltershofer Hafen zu kommen. Denn hier können sie mit ihrer Familie telefonieren oder E-Mails austauschen. Für den Transfer zwischen den Schiffen aus dem gesamten Hafengebiet sorgen Transporter, die von Ehrenamtlichen gefahren werden. Das Seemannsleben hat von seiner verklärten Sicht nicht mehr viel behalten. Der Job ist rau, oft wochenlang sind die Seeleute unterwegs – und das nicht immer zu den besten Konditionen. Die Weltwirtschaft verlangt den Tribut, und den müssen dann die Letzten in der „Nahrungskette“ zollen. Um ihnen das Gefühl des Geborgenseins zu geben, auch in persönlichen Krisen Rat zu geben, betreut der Club diese Menschen auch seelsorgerisch.

E-Mail und Skype im Duckdalben Hamburg

Hier zahlt man mit dem Ducky

Die vielen Hundert Besucher der zünftigen Geburtstagsfeier tauschten zum Beginn ihre Euros in den Ducky um. Eine eigene Währung ermöglicht den Gästen, alle Leistungen des Abends zu bezahlen. Freunde und Förderer hatten ein riesiges Buffet ermöglicht. Der Grill ließ seinen Duft über das Gelände ziehen und die zünftigen Jungs und Mädels am Zapfhahn hatten zu tun. Es trafen sich alte Bekannte, Förderer des Clubs und natürlich zahlreiche Seemänner. Die Sprache des Abends gab es nicht – es waren viele Sprachen, die über den Platz schwirrten.

Ducky, die Währung im seeman´s club

Ankerplatz im Strom der Zeit

Mit diesem Titel beginnt eine sehr emotionale Broschüre des DUCKDALBEN, herausgegeben zu seinem Jubiläum. Im Getriebe der Zeit, fern der Heimat und in einem fremden Land hat wohl jeder Mensch das Bedürfnis, einen Ankerplatz zu finden. Ein Ort, an dem Ruhe und Sicherheit dafür sorgen, wieder zu sich zu kommen. Herzlichen Glückwunsch, DUCKDALBEN, und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel. Wir sehen uns zum 50. – garantiert!

Ankerplatz im Hamburger Hafen

Ein Gedanke zu „There is no better place – Seemannsclub DUCKDALBEN Hamburg

  1. Pingback: Gratulation: Seemannsclub DUCKDALBEN zum Club 2011 gekürt | Agentur Abendfarben

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s